Geistheiler & Fernheilung

Ausführliche Informationen über alles was mit geistigem Heilen, Geistheiler oder Fernheilung zu tun hat. Mit Links, Anleitungen und Zusatzinformationen.

Was ist ein Geistheiler?

Vielen Menschen ist der Begriff Geistheiler mehr oder weniger bekannt, doch mindestens genauso viele Menschen interessieren sich dafür, was genau ein Geistheiler eigentlich konkret ist. Zunächst einmal kann an dieser Stelle erwähnt werden, dass Geistheilung an sich kein modernes Phänomen ist, bereits im Christentum war von dieser Art der Heilung die Rede und machte auf sich aufmerksam. Wie der Name verrät, arbeitet ein Geistheiler nicht mit der herkömmlichen Medikation, sondern eher mit Energien, also mit dem Geist. Die Energien des Menschen spielen eine große Rolle, wenn es um Gesundheit und Wohlbefinden geht und wichtig ist zudem, dass die verschiedenen Energien ausbalanciert sind, so dass es zu keinem Ungleichgewicht im Körper kommen kann. Der Geistheiler befasst sich mit genau diesen Energien, wobei die Lebensenergie je nach Kultur verschiedene Bezeichnungen hat. Ein Geistheiler befasst sich dabei nicht nur mit den feinstofflichen Energien und Meridianen des Menschen, sondern auch mit den Zusammenhängen zwischen Materie und Äther. Auf diese Weise ist es ihm möglich, seine Kenntnisse nutzbringend für jene Menschen einzusetzen, welche an einer Krankheit leiden. In diesem Zusammenhang spielt das Energiefeld des Patienten eine übergeordnete Rolle. Auf dieses nimmt der Geistheiler Einfluss. Dabei ist es möglich, dass der Heiler direkt vor Ort und bei dem Patienten tätig ist oder auch aus der Ferne.

Bezüglich der Techniken stehen verschiedene Variationen zur Verfügung. Welche Methode wann genutzt wird, hängt von dem Patienten und seiner jeweiligen Krankheit ab. Die Aufgabe des Geistheilers ist es nun, sich in das Energiefeld des Patienten einzufühlen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Im Vordergrund steht dabei, das Energiefeld des Patienten zu harmonisieren und auszugleichen. Vielleicht fragen sich Interessenten, wie es möglich ist, Geistheiler zu werden. In der Regel ist es dabei so, dass diese Menschen bereits mit der Gabe des Hellsehens, Hellhörens oder Hellfühlens geboren werden. Dabei müssen nicht zwangsweise alle Fähigkeiten gegeben sein. Auch ist diese Gabe nicht bei jedem Menschen gleich stark ausgeprägt, viele Geistheiler halten ihre Gabe zunächst sogar für sehr irritierend, wenn sie so intensiv mit den Energien der anderen Menschen konfrontiert werden. Mit der Zeit lernen sie dann, mit ihren empathischen und hochsensiblen Fähigkeiten zu leben und entscheiden sich dafür, diese zum Wohl ihrer Mitmenschen einzusetzen. In der Regel leben diese Geistheiler dabei recht bescheiden und zurückgezogen, so dass sie nicht der Reizüberflutung der Gesellschaft ausgesetzt sind. Auf diese Weise können sie sich besonders gut auf die Patienten konzentrieren und in Ruhe ihre Arbeit verrichten. Viele dieser Heiler sind eher unbekannt, während einige Andere einen hohen Bekanntheitsgrad aufweisen. Nicht selten sind es jene Heile, welche selber die Öffentlichkeit suchen und Kurse und Seminare zu diesem Thema geben. Wie in jeder anderen Branche auch, gilt es hier, den Weizen von der Spreu zu unterscheiden. Schwarze Schafe tummeln sich in jedem Berufsfeld. Besonders auffällig mutet es an, wenn ein Geistheiler besonders viel Geld für seine Tätigkeit nimmt. Unter Umständen kann es hier und da vorkommen, dass die Gabe der Geistheilung lediglich vorgetäuscht wird, um damit Geld zu ergaunern. Es mag schwierig erscheinen, festzustellen, welcher Geistheiler echte Fähigkeiten besitzt und welcher diese nur vortäuscht, doch wer sich ein wenig mit dem Thema beschäftig, wird auch aufgrund verschiedener Referenzen herausbekommen, um welchen Typus es sich letztendlich handelt.
Es gibt auch speziell ausgebildete Geistheiler, wobei diese sich in ihren Fähigkeiten teilweise unterscheiden.

Was ist geistiges Heilen?

Geistiges Heilen stellt die Heilung auf energetischer Ebene dar. Dieser Grundsatz beruht auf der Annahme, dass jedem materiellen Gebilde auf dieser Welt ein energetisches Gebilde zugrundeliegt, wie eine Art Bauplan. Seit einiger Zeit ist immer öfter von den sogenannten psychosomatischen Krankheiten zu hören, auch hier geht es darum, dass die Auswirkungen einer körperlichen Krankheit ihren Ursprung im energetischen Feld haben. Daher sind vor allem auch Heilpraktiker, Geistheiler und Naturheiler der Auffassung, dass immer zuerst der Geist eines Menschen behandelt werden müsse, da sich sonst die Krankheitsbilder nur verschieben. Geistiges Heilen bedeutet dabei primär, Körper und Geist eines Patienten in Einklang zu bringen. Wer sich selber bewusst als ganzheitlichen Menschen betrachtet, wird sicher schon einmal bemerkt haben, wie die Aura eines anderen Menschen das eigene Energiefeld beeinflussen kann. In der Regel finden diese Vorgänge eher unterbewusst statt, doch im Rahmen einer Geistheilung wird genau auf diese Wirkungsweise abgezielt. Hilfsmittel werden nicht unbedingt benötigt, wobei jeder Geistheiler seine eigenen Methoden hat, um das Energiefeld des Patienten zu harmonisieren und somit zu seiner Heilung beizutragen. Dafür werden bestimmte Techniken wie zum Beispiel Handauflegen oder Visualisieren genutzt. Symbole stellen ebenfalls effektive Hilfsmittel dar, wenn es um geistiges Heilen geht.

Bezüglich der Techniken wird auch hier grob unterschieden zwischen modernen und traditionellen Techniken. Was die traditionellen Techniken anbelangt, ist unter anderem Reiki recht bekannt. Hier stehen dem Interessenten Ausbildungen zur Verfügung, so dass spezielle Fertigkeiten erlernt werden können, auch wenn keine außergewöhnliche Begabung besteht. Die Arbeit der Schamanen dürfte ebenfalls mehr oder weniger bekannt sein, denn vor allem in der indianischen und russischen Kultur ist es hier selbstverständlich, bei einer Krankheit eine Geistheilung in Anspruch zu nehmen. Im Grunde ist dies ein typisches Verhalten der Anhänger zahlreicher alter Kulturen, die Geschichte der Schulmedizin ist im Gegensatz dazu relativ jung. Es gehörte zum Alltag der Menschen, Ursachen von Krankheiten und Unwohlsein in der feinstofflichen und energetischen Welt zu suchen anstatt in der materiellen. Geistheilung stellt an sich zunächst einen sehr allgemeinen Begriff dar. Dieser kann noch einmal unterteilt werden in Quantenheilung, Auraheilung, Karmaheilung sowie Feinstoffarbeit. Allen Methoden liegt jedoch die Harmonisierung der Energiefelder zugrunde. Geistiges Heilen soll dabei jedoch keine Alternative zur Schulmedizin sein, sondern eine wichtige ergänzende Maßnahme.

Fernheilung – Hilft mir sowas?

Basierend auf dem Grundsatz, dass Energie im Gegensatz zur Materie Zeit und Entfernungen überwinden kann, ist es für Geistheiler nicht nur möglich, ihre Patienten vor Ort zu behandeln, sondern auch aus der Entfernung. Zu diesem Zwecke ist es sinnvoll, wenn der Patient sich in eine ruhige und entspannte Position begibt und den Worten des Geistheilers lauscht. In der Regel ist es wichtig, im Vorfeld einige Details über das Krankheitsbild zu geben, so dass der Geistheiler weiß, welche Technik er am besten anwenden kann, um die Energiefelder seines Patienten aus der Ferne zu harmonisieren und auszugleichen. Da Techniken wie Handauflegen und Massagen hier nicht in Frage kommen, wird der Fokus eher auf die direkte Energieübertragung gesetzt. Der Geistheiler kann dabei Symbole und Bilder visualisieren und seinem Patienten senden, so dass dieser die Bilder empfängt und die entsprechenden Energien entspannend und heilsam wirken können. Mitunter kann es sein, dass der Geistheiler sich im Rahmen einer Fernheilung bestimmter Hilfsmittel wie zum Beispiel Edelsteine bedient. Verschiedene Edelsteine wie etwa Rosenquarz, Turmalin oder Amethyst weisen einen hohen Schwingungsgrad auf, welcher dabei hilft, die körpereigenen Energien zu mobilisieren und auszugleichen. Der Geistheiler selber kann diese Hilfsmittel in den Händen halten als auch der Patient, wobei er die Steine auch auf die Stirn oder andere Energiefelder des Körpers legen kann.

Auch wenn diese Methode der Fernheilung nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden kann, so liegen doch zahlreiche positive Erfahrungsberichte vor, welche bestätigen, dass eine Fernheilung große Erfolge erzielt hat. Dies mag nicht verwundern, wenn man bedenkt, dass letztendlich alles aus Energie und Feinstoff besteht und die materielle Ebene nur die sichtbare Außenhülle darstellt. Wer bedenkt, wie gut bereits ein paar gut gemeinte Worte tun, selbst bei Schmerzen und diversen Beschwerden, kann sich vorstellen, wie viel letztendlich die Geistheilung generell und Fernheilung speziell für den Menschen tun kann. Hier kommen verschiedene Energien zusammen, haben aufeinander Einfluss und erzielen positive Resultate. Dies setzt natürlich voraus, dass der Geistheiler seine Energien fokussieren und lenken kann, ebenso wie die des Patienten.

Energieheilung

Energieheilung ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selber. Davon zeugen uralte Höhlenzeichnungen sowie Berichte aus der Antike. Früher war es für den Menschen selbstverständlich, sich selber und andere Wesen als Teil eines großen Ganzen zu sehen. Ganz nach dem Motto, am Anfang war der Geist, so wurde auch hier der Fokus auf Geist und Energie eines Menschen gelegt. Dies galt auch im Fall von Krankheit. Sicherlich wurden auch Pflanzen und Extrakte zwecks Medikation verwendet, doch immer im Zusammenhang mit rituellen Handlungen, welche darauf ausgerichtet waren, die Energien des Menschen zu lenken und positiv zu beeinflussen. Die Schamanen zum Beispiel versetzten sich in Trance, um in die Anderswelt reisen zu können, um dort die Seelenaspekte des Patienten zu finden und zu heilen. Dabei kämpften sie nicht selten mit Dämonen und negativen Energien, daher war eine umfassende Ausbildung notwendig für den Schamanen. Dieser musste nämlich lernen, mit diesen negativen Energien umzugehen, ohne sich von ihnen beeinflussen zu lassen. Geistheiler behandeln nicht die Symptome einer Krankheit, sondern deren Ursache. Und die liegt im energetischen Bereich.

Das Bewusstseins des Geistheilers sowohl das Bewusstsein des Patienten ist von zentraler Bedeutung, wenn es um eine Energieheilung geht. So, wie am Anfang das Wort war, also der Geist und der Gedanke, so war am Anfang auch die Energie. Diese lenkt sämtliche Funktionen im Körper. Mittels Energieheilung können entsprechend die körpereigenen Zellen umstrukturiert werden, so dass auch auf körperlicher Ebene Heilung stattfinden kann. Blockaden werden gelöst, so dass auch die Meridiane wieder frei werden. Meridiane stellen dabei die Bahnen dar, durch welche die Energie fließen kann. Sind diese verstopft oder blockiert, kann es nach einiger Zeit zu Stauungen führen und somit zu Krankheiten. Licht und Liebe sind dabei die wichtigsten Grundpfeiler, welche bei der Energieheilung präsent sind. Dabei geht es nicht nur um das Sonnenlicht, sondern auch um das göttliche Licht in Form von Glauben, Hoffnung, Zuversicht und Geduld. Die göttliche Energie steht dabei jedem unbegrenzt zur Verfügung, so wie es heißt, jeder bekomme seinen Krug gefüllt, wenn er an den Ozean der göttlichen Energie komme, egal wie klein oder groß dieser Krug auch sei.

Spiritueller Heiler & Schamanen

Spirituelle Heiler glauben genau wie die Schamanen daran, dass der Energiekörper die Basis für den eigentlichen materiellen Körper bildet. Daher behandeln sie Krankheiten auch auf dieser energetischen Ebene. Während ein spiritueller Heiler hauptsächlich mit Energieübertragung, Visualisierung und Symbolen arbeitet, reist der Schamane in die Anderswelt, um dort zu agieren und dem Patienten zu helfen. Ein Schamane ist dabei mehr als ein spiritueller Heiler, er ist unter anderem noch Priester, Psychologe, Wettermacher, Astrologe und Künstler. Diese ganzen Tätigkeiten schließen sich letztendlich zu einer zusammen, nämlich der Tätigkeit des Heilens auf ganzheitlicher Ebene. Es gilt nicht, die Auswirkungen eines Problems oder einer Krankheit anzugehen, sondern die Ursache bei den Wurzeln zu suchen. Und die liegen nach schamanischer Sicht in den Seelenaspekten des jeweiligen Patienten. Dabei kann es vorkommen, dass einzelne Seelenaspekte verloren gegangen sind und sich nun in der Anderswelt befinden. Aus diesem Grund unternehmen Schamanen im Rahmen ihrer zeremoniellen Heil-Rituale Seelenreisen in die Anderswelt, um die Seelenaspekte zurückzuholen.

Wichtig ist dem Schamanen zudem, dass der Patient seine eigene Verantwortung gegenüber seiner Seele und seinem Körper anerkennt und kooperiert. Während der Heil-Zeremonie gilt es weiterhin, in Ungleich geratene Energien wieder auszubalancieren, das gleiche Ziel verfolgt ein traditioneller sowie ein ausgebildeter Geistheiler. Tatsächlich lassen sich zahlreiche Parallelen erkennen bezüglich Glauben und Energiearbeit. Stets steht die Harmonisierung des Geistkörpers im Fokus. Zu diesem Zweck reicht nicht immer eine Behandlung bzw. ein Ritual, eine Therapie und mehrere Rituale sind in der Regel notwendig, um die Energien im Körper des Patienten wieder auszugleichen. Oft hat es Jahre gedauert, Körper und Geist so in ein Ungleichgewicht zu bringen, da ist es logisch, dass eine Heilung sich selten von heute auf morgen einstellt. Viele Patienten berichten aber von einer spürbaren Besserung bereits nach einer ersten Behandlung. Schamanen sowie spirituelle Heiler sind der Auffassung, dass nicht nur die Lebensweise zur Heilung beitragen kann, sondern bereits das eigene Gedankengut. Sie erachten es für wichtig, ein authentisches und eigenverantwortliches Leben zu führen und seine Gedanken, so gut es geht, zu kontrollieren. Gibt es alte Wunden, gilt es diese, genau unter die Lupe zu nehmen und zu transformieren.
Der Schamane unternimmt bei Bedarf eine Reise zum Krafttier, um dort Hilfe und Heilung für seinen Patienten zu holen. Nach schamanischer Sicht hat jeder Mensch mindestens ein Krafttier, welches auch als Hüter und Führer in diesem Leben fungiert. Die Kommunikation findet dabei über die Seele statt. Selbst nach dem Tod halten es die spirituellen Heiler für sinnvoll, die Seele ein gutes Stück auf ihrem Weg in die Anderswelt zu begleiten, um Orientierung und Sicherheit zu geben. Im Falle einer Krankheit werden zudem Häuser und Grundstücke ausgiebig untersucht und bei Bedarf gereinigt von etwaiger negativer Energie.

Ausbildung zum Geistheiler

Wer nicht zu den traditionellen Geistheilern zählt, welche ihr Schicksal und ihre Talente mit in die Wiege gelegt bekommen haben, kann dennoch die Kunst des Geist Heilens erlernen. Zu diesem Zwecke eignen sich Seminare und Schulungen, welche mittlerweile in fast allen größeren Städten angeboten werden. Die Teilnehmer lernen in diesen Seminaren, ihre sensitiven Fähigkeiten zu entwickeln und gezielt auszubauen. Sie erlangen Kenntnisse bezüglich energetischer Zusammenhänge und die jeweiligen Auswirkungen auf den Körper. Diverse Schulen vermitteln hier komplexe Sachverhalte, so dass die Teilnehmer sich am Ende einer solchen Ausbildung in der Lage sehen, sich in einen Patienten hinein zu fühlen, seinen Energiehaushalt zu erspüren und entsprechende Energiearbeit zu leisten, um für Harmonie und Ausgleich zu sorgen. Seriöse Anbieter erkennt man unter anderem daran, dass Dozenten mit Referenzen den Unterricht leiten und die Kosten definitiv überschaubar bleiben und sich nicht erheblich von denen unterscheiden, welche zum Beispiel für Heilpraktiker oder andere ähnliche Kurse anfallen. Wer mag, kann im Vorfeld bei verschiedenen Anbietern Angebote einholen und Kosten und Leistungen miteinander vergleichen. Vielen Teilnehmern macht es im Rahmen ihrer Ausbildung auch viel Freude, sich mit anderen Interessenten auszutauschen.

Erfahrungen mit Geistheilern

Patienten und generell Interessenten fragen sich natürlich, inwieweit Geistheiler seriös und effektiv arbeiten und wie man die schwarzen Schafe in dieser Branche erkennen kann. Um dies herauszufinden, macht es natürlich Sinn, die Angebote verschiedener Praktiker miteinander zu vergleichen und sich wichtige Stichpunkte notieren, welche auf jeden Fall gegeben sein sollten. Das Honorar sollte maximal 80 Euro in der Stunde betragen, zudem sollte ein wirklich ausführliches Gespräch vor der Behandlung stattfinden. Einen guten Geistheiler erkennt man daran, dass er sich Zeit nimmt und Fragen stellt zur Lebensführung, Nahrung und dergleichen. Kritisch sollte man hingegen werden, wenn absolute Heilerfolge versprochen werden, denn diese Vorstellung vor einer Behandlung ist utopisch. Besserung darf auf jeden Fall erwartet werden nach einer Behandlung, der Rest zeigt sich im Rahmen einer Therapie. Vorsicht ist auch geboten, wenn der Geistheiler nicht mit Ärzten zusammenarbeiten möchte. Zudem sollte er über ein Gewerbe verfügen und über eine Steuernummer. Weiterhin wird ein seriöser Heiler nicht dazu drängen, weitere Therapiesitzungen bei ihm zu nehmen. Letztendlich sagt einem Menschen auch immer das eigene Bauchgefühl, wie seriös und effektiv ein Heiler arbeiten kann. Wichtig ist in jedem Fall, sich auch über die genannten Fakten im Vorfeld zu informieren.

Gute Geistheiler in Deutschland

In Deutschlang gibt es einige gute Geistheiler, welche über einen ausgezeichneten Ruf sowie über die entsprechenden Referenzen verfügen. Einer davon ist der Geistheiler Sananda.

 

Geistheiler Sanandra

Sananda stellt sich auf seiner Webseite ausführlich vor. Unter anderem beschreibt er hier seine Fähigkeiten und wie er diese entdeckt hat. Er verfügt zum Beispiel über Feinfühligkeit, so dass er Energien und laut eigener Aussage auch Wesen wahrnehme kann, welche der irdischen Welt in der Regel verborgen bleiben. Dabei kann er die Aura erkennen, egal ob bei Tieren, Menschen oder Pflanzen. Die Fähigkeiten kommen ihm als Geistheiler sehr gelegen, denn diese kann er nutzbringend für seine Patienten einsetzen, wenn sie seiner Hilfe bedürfen. Sananda weist darauf hin, dass jeder Mensch sowohl Lehrer als auch Schüler ist und dass die wahre Heimat jeder Seele das Jenseits ist. Er bezeichnet sich selber als eine Heilerseele, welche ihr Können zum Wohl der Menschen einsetzen möchte. Sananda weist darauf hin, wie wichtig es ist, skeptisch zu sein, auch seinen Aussagen gegenüber. Ihm ist es sehr wichtig, sich von den Scharlatanen dieser Branche abzugrenzen. Auf seiner Webseite erklärt er detailliert, was er selber glaubt und worin er seine Aufgabe sieht. Dabei hatte er es selber nicht immer einfach. Im Gegenteil, er hatte großes Leid ertragen müssen, daher kennt er sich mit den verschiedensten Energien und Transformation aus. Offenkundig ist ihm ein Vertrauensverhältnis zwischen ihm und seinen Patienten überaus wichtig, daher gibt er auf seiner Webseite eine Menge von sich, von seinem langen Leidensweg, den er selber hinter sich hat und von der Transformation preis. Er beschreibt auch, warum es gerade die sensiblen lichtvollen Seelen so schwer auf dieser Erde haben.

Geistheiler Michael Riße

Der Geistheiler Michael Riße vertritt die Meinung, dass es „unheilbar“ nicht gibt. Schon von klein auf besitzt er heilende Kräfte und hat diese bereits für Tier und Mensch genutzt. Michael Riße wurde 1967 geboren und erweiterte mit 18 Jahren seine Wahrnehmung und seine Bewusstseinsform. Er glaubt und lebt danach, dass Glaube und Liebe das Wichtigste im Leben eines Menschen ist und dass es letztendlich diese beiden Faktoren sind, welche für eine Heilung ausschlaggebend sind. Da er diese Energien selber in sich trägt, ist er imstande, diese Energien durch Handauflegen weiterzugeben. Er führt aber auch erfolgreich Fernheilungen durch, weil er sich bewusst ist, dass heilende Energien Raum und Zeit überwinden können. Hier arbeitet er ohne Körperkontakt und mit direkter Energieübertragung.

Geistheiler Rolf Drevermann

Der Geistheiler Rolf Drevermann vertritt den Grundsatz, dass Recht hat, was heilt. Dabei verfügt er über einen starken und praxisnahen Glauben an Gott und vermittelt diesen auch weiter an seine Patienten. Sein Erfolg scheint ihm Recht zu geben. Dabei ist der Geistheiler dennoch bodenständ, eben ganz Mensch und kann sich daher gut in seine Patienten und ihre Belange hinein fühlen. Für ihn ist es Ehrensache, seinen Mitmenschen behilflich sein zu dürfen. Dabei stellt er sich nicht gegen die Schulmedizin, sondern versucht, mit dieser zu kooperieren, zudem steht immer das Wohl des Patienten im Fokus.

Geistheiler in verschiedenen Regionen Deutschlands

Wer auf der Suche nach einem Geistheiler in einem bestimmten Raum in Deutschland ist, wird ebenfalls fündig werden.

Geistheiler Stuttgart

Der Geistheiler Rade Maric ist seit vielen Jahren als erfolgreicher Heiler tätig. Zudem bedient er sich der Parapsychologie. Sowohl körperliche als auch geistige Disharmonien bringt er wieder in Einklang und kann auf diese Weise zur Heilung einer Krankheit beitragen. Er verfügt dabei über die Gabe der Hochsensibilität, so dass er sich optimal in den Energiekörper seiner Patienten einklinken und hier positiv Einfluss nehmen kann.

Geistheiler Baden-Württemberg

Oliver Wiedemer arbeitet als Heilpraktiker und anerkannter Heiler. Dabei ist er auch ausbildend tätig. Zudem beschäftigt er sich professionell mit Themen wie Huna Schamanismus, Hypnose und Kung Fu. Vorab ist ein Beratungsgespräch möglich, so dass im Vorfeld thematisiert werden kann, welche Behandlungsmöglichkeiten in Frage kommen würden.

Geistheiler Berlin

Als Heilerin, Seherin und Medium betätigt sich Ute Friedericke im Berlin und der Umgebung. Seit ihrer Kindheit verfügt sie über hellsichtige und heilende Fähigkeiten. Schamanismus und Karma fallen ebenfalls in ihren Kompetenzbereich, welchen sie ihren Patienten mit Hingabe zur Verfügung stellt.

Geistheiler Wien

Norbert Juvan löst energetische Blockaden und trägt damit zur Heilung diverser Krankheiten bei. Zudem geht es bei seiner Therapie unter anderem darum, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und den gesamten Energiehaushalt auszubalancieren.

Können Wunderheiler Krebs heilen?

Krebs-Patienten und Angehörige wenden sich immer öfter auch an Geistheiler, vor allem dann, wenn die klassische Schulmedizin keine zufriedenstellenden Ergebnisse liefern kann. An dieser Stelle empfehlen Experten eindringlich, sich nur an jene Geistheiler zu wenden, welche mit den Ärzten zusammenarbeiten und ergänzende statt alternative Maßnahmen bei ihren Patienten anwenden. Vorsicht ist auch bei selbst ernannten Wunderheilern geboten, welche auf jeden Fall Heilung versprechen. Sicher ist es in bestimmten Fällen immer wieder möglich, Krebspatienten zu heilen, doch ist es wichtig, nicht mit dieser Erwartungshaltung einen Geistheiler aufzusuchen. So werden schwerwiegende Enttäuschungen vermieden. Praktisch ist es, sich nach einer geeigneten Person in seinem Umkreis zu erkundigen, welche Referenzen vorgewiesen werden können und ob die Kooperation mit Ärzten gegeben ist. Dann kann es auf jeden Fall sehr sinnvoll sein, die Hilfe eines Geistheilers anzunehmen, denn mitunter werden im Rahmen einer solchen Therapie die Selbstheilungskräfte des Patienten aktiviert, alleine dies ist der Gesundheit immer förderlich. Auch wenn eine Krankheit nicht immer vollständig geheilt werden kann, ist es doch möglich, dass die Symptome abgemildert werden und dem Patienten ein insgesamt leichteres und qualitativ wertvolleres Leben bieten. Unter diesen Gesichtspunkten kann es daher auch für Krebspatienten einen echten Mehrwert bieten, eine ergänzende Therapie im Rahmen einer Energieheilung anzustreben.

Fernheilung Erfahrungen

Was Fernheilungen anbelangt, gibt es zahlreiche Erfahrungsberichte, welche Aufschluss darüber geben, dass diese Art der Behandlung als insgesamt positiv zu bewerten ist. Während einige Patienten keine oder kaum Besserung ihrer Beschwerden erfahren haben, so konnte jedoch ein Großteil der Behandelnden davon berichten, dass ihnen die Prozedur sehr gut getan habe und sie sich nach einer Sitzung tatsächlich besser gefühlt haben. Dies mag mitunter sicher daran liegen, dass Körper und Geist sich effektiv entspannen und der Körper dahingehend unterstützt wird, sich selber zu heilen oder Symptome zu lindern. Eine Patientin zum Beispiel hat bereits während der Fernheilung gespürt, wie die betroffenen Schmerzen stark abgemildert wurden und statt dessen ein wärmendes Gefühl eintrat. Es sei in etwa so gewesen, als habe sich eine Art Balsam um den Muskel und das Gelenk gelegt. So ähnlich hören sich auch andere Erfahrungsberichte an.

Ein Patient, welcher an starken Rückenschmerzen litt, probierte eine Fernheilung aus, obwohl er doch eher skeptisch war. Auf der anderen Seite half ihm die hoch dosierte Medikation der Schulmedizin auch nicht mehr weiter und er empfand die Nebenwirkungen dieser Medikamente als sehr negativ. Die erste Behandlung der Fernheilung verschaffte ihm eine leichte Linderung, so dass er noch mehrere Sitzungen in Anspruch nahm. Mit der Zeit lernte er dann, sich selber so in einen Tiefenentspannungszustand zu versetzen, dass die Schmerzen zwar immer wieder mal durchkamen, er diese aber nun im Griff hatte und wusste, wie er ihnen danke der Fernheilung entgegenwirken konnte.

Eine junge Mutter entschied sich für eine Fernheilung, da sie nicht mobil war und unter chronischen Kopfschmerzen litt. Dazu litt sie an Übelkeit, so dass sie schließlich dazu noch erbrach. Mit Hilfe einer Fernheilung war sie bereits nach wenigen Minuten extrem entspannt und sie fühlte an ihren Schläfen eine Art goldenen Schimmer und der Schmerz wurde zu einem Punkt, welcher immer kleiner wurde, so berichtete die Patientin. Tatsächlich arbeitete der Heiler auch mit Visualisierungen, welche goldene Lichtpunkte beinhalteten.

Unterliegen Geistheiler dem Heilpraktiker-Gesetz?

Nein, Geistheiler unterliegen nicht dem Heilpraktiker Gesetz. In Deutschland ist der Beruf seit etwa 10 Jahren anerkannt und somit legal. Viele Behörden kennen sich mit der diesbezüglichen Rechtsprechung nicht genau aus, daher kann es unter Umständen zu diversen Missverständnissen kommen. Heiler können jedoch ohne eine spezielle Erlaubnis tätig werden. Die meisten Heiler sind ohnehin traditionelle Heiler oder ausgebildete Heiler mit Referenzen. Dabei gibt es auch zahlreiche Heilpraktiker, welche Energieheilung anbieten. Diese Kombination ist aber nicht zwingend erforderlich.

Geistiges heilen bei Kindern

Geistiges Heilen kann bei Kindern ebenso angewendet werden wie bei Erwachsenen. Nicht selten kann eine Energieübertragung hier noch gezielter wirken, da Kinder noch offener für diese Art der natürlichen Behandlung sind. Auch hier gilt es natürlich wieder, mit Ärzten zusammenzuarbeiten, damit der größtmögliche Heilerfolg erzielt werden kann. Mitunter kann es bei Kindern etwas schwieriger sein, die Sitzungen durchzuführen, wenn sie von Natur aus eher ungeduldig und unkonzentriert sind. Doch das kann auch bei Erwachsenen immer wieder mal vorkommen. Wenn dies der Fall ist, kann sich der jeweilige Geistheiler darauf einstellen und die Behandlung Kind gerecht durchführen. Die Lichtsymbole werden spielerisch umgewandelt, so fühlen sich Kinder während der Behandlung unterhalten und können sich besser darauf konzentrieren, Geist und Körper zu entspannen. Kinder haben in der Regel noch ein gesundes Verhältnis zu ihrem Körper und sprechen daher positiv auf alternative und ergänzende Energie-Behandlungsmöglichkeiten an. Um ihnen etwaige Ängste zu nehmen, macht es Sinn, mit ihnen im Vorfeld über diese Art der Behandlung zu sprechen.

Geistiges heilen in der Kritik

Themen, welche wissenschaftlich nicht begründet werden können, raten immer wieder in die Kritik, ob zu Unrecht oder nicht. Sicher gibt es Scharlatane und Betrüger, aber die gibt es in jeder Branche. Auch bei den Ärzten und Heilpraktikern ist es so, dass es weniger oder stärker kompetente Vertreter ihre Fachs gibt. Betrüger lassen sich in der Regel recht schnell entlarven, zum Einen, wenn unrealistische Honorare verlangt werden und zum Anderen, wenn keine Referenzen vorliegen. Ansonsten gilt für viele Menschen der Grundsatz, dass recht hat, wer heilt. Das heißt, wenn das Bauchgefühl stimmt und Behandlungen gut tun und Heilerfolge erzielt werden können, dann bedarf es keiner Kritik, außer einer positiven. Es ist eben in dieser Hinsicht wichtig, nicht nur schwarz oder weiß zu sehen. Auf der sicheren Seite sind Interessenten, wenn sie Geistheiler finden, welche mit den Ärzten zusammenarbeiten. Für die Kritiker kann es sinnvoll sein, wenn sie ihren Geist ein wenig öffnen und diesen alternativen Heilmethoden eine Chance geben, zumal diese Art der Heilkunst so alt wie die Menschheit selber ist. Eine gelungene Kombination bestehend aus Schulmedizin und alternativen Heilmethoden hat sich bisher für zahlreiche Patienten als sehr effektiv und hilfreich erwiesen.