Institut für Vernetzung der Naturheilkunde













Geistheilung in Deutschland außerhalb des Heilpraktikergesetzes zugelassen


Die Voraussetzungen sind mit dem ''Geistheiler-Urteil'' des Bundesverfassungsgerichts 1 BvR 784/03 vom 2. März 2004 geschaffen.

Damit müssen Reiki-Meister und andere Geistheiler ihre Tätigkeit nicht mehr unter der Hand verrichten und können sich gleichermaßen problemlos in dieser Datenbank darstellen.

Ebenso ist Ihnen erlaubt, eine eigene Praxis zu führen. Dabei ist jedoch wichtig, nicht den Anschein zu erwecken, wie ein staatlich geprüfter Heilpraktiker oder Arzt tätig zu sein.

Während dem Geistheiler das Erkennen von Krankheit erlaubt ist, darf er diese jedoch nicht "feststellen". Da letzteres den Heilungsprozess ohnehin behindern würde, liegt dem Geistheiler auch nichts daran, dem Betroffenen eine Diagnose zu stellen.